Anti-Kratz-Strategien

Was kann ich tun, um den Juckreiz zu lindern? Was sind gute Kratz-Alternativen?

Das Video wurde für die Nutzung in unserer NALA App optimiert. Du kannst sie Dir hier kostenlos herunterladen.

 

Zusammenfassung

  • In diesem Video geht es darum, wie Du besser mit dem Juckreiz / Kratzen umgehen kannst. ℹ️
  • Am besten linderst Du den Juckreiz oder findest eine Alternative zum Kratzen.
  • Um den Juckreiz zu lindern kannst Du folgende Strategien ausprobieren:
    ▪ Kühle Creme 🧴: Trage eine kühlende Creme auf — das geht besonders einfach, wenn Du Deine Creme immer im Kühlschrank einsatzbereit stehen hast.
    ▪ Nasser Waschlappen💦: Lege einen Nassen Waschlappen auf die Stelle, die aktuell besonders stark juckt — das beruhigt die Haut. 
    ▪ Entzündungshemmende Cremes 🧴: Trage anti-entzündliche Creme auf, bspw. Kortison-haltige Cremes oder Calcineurin-Inhibitoren
  • Alternativen zum Kratzen sind beispielsweise:
    ▪ Klopfen / Tupfen ✋: Statt Kratzen kannst Du einmal Klopfen oder Tupfen probieren
    ▪ Hände ablenken 🤲: Lenke Deine Hände ab, indem Du mit ihnen etwas anderes machst (bspw. Klavier spielen oder Malen)
    ▪ Dich ablenken 🏓🎯: Lenke Dich komplett ab, indem Du ein Spiel spielst oder etwas liest
    ▪ Fäuste ballen ✊: Balle die Fäuste solange zusammen, bis der Juckreiz verschwunden ist
    ▪ Gummiband 🪢: Trage ein Gummiband um Dein Handgelenk und schnipse es dagegen, um durch diesen leichten Schmerz von Deinem Jucken abzulenken
    ▪ Grobe Oberfläche 🧱: Kratze an einer groben Oberfläche — so kannst Du Dein Gehirn etwas “veräppeln”, denn der Juckreiz nimmt dadurch trotzdem ab.

 

Handlungsempfehlungen

✅ Hast Du aktuell sehr mit dem Jucken zu kämpfen? Suche Dir aus der obigen Liste Deine 1-2 Lieblings-Strategien aus. Sollte es Dich das nächste Mal kratzen, probiere sie direkt aus — teste Dich so durch die Liste und identifiziere Deine persönlichen Kratz-Verhinderer.

 

Links

🌐 Mehr zu unserer Expertin in diesem Video findest Du hier (Dr. med. Julia Born).
🌐 Weitere Tipps für Kratz-Alternativen findest Du hier beim aha! Allergiezentrum der Schweiz.

Möchtest Du die Abkürzung zu einer glücklichen Haut?

Wähle die Option aus, die am besten zu Dir passt, sodass wir Dich persönlich begleiten können:

Transkript

Heute will ich Dir helfen, mit Kratzen umzugehen. Wir wollen Dich aus dem Teufelskreis von Stress-Juckreiz-Kratzen-wieder Stress herausholen. Dafür zeige ich Dir heute einige Alternativen, dass Du Dein Verhalten ändern und so diesen Teufelskreis unterbrechen kannst. Um den Kreis zu unterbrechen, versuche, eine kühlende Creme aufzutragen oder einen nassen Waschlappen zu verwenden, um die Haut zu beruhigen. Du kannst Deine Bodylotion dafür auch einfach im Kühlschrank aufbewahren; dann ist es schön kühl, um Deine Haut einfach ein bisschen besser noch zu beruhigen. Statt zu kratzen – klopfe doch einfach mal auf die Haut, betupfe die juckende Stelle, wenn es so ganz akut ist. Grundsätzlich kann auch Meditation helfen, um dem Drang des Kratzens zu widerstehen und insgesamt ein bisschen besser mit dem Stress umzugehen. Häufiges Kratzen setzt Entzündungen in der Haut frei, so dass entzündungshemmende Cremes helfen, um diese Entzündung wieder zu bekämpfen und runter zu fahren. Dadurch wird auch der Juckreiz weniger und Du musst weniger Kratzen. Das sind häufig Kortisoncremes oder auch die Calcineurininhibitoren. Kratzen kann immer zu einer Gewohnheit werden, genauso wie Nägelkauen. Beobachte Dich genau und versuche, Dich beim Kratzen zu ertappen, wenn Deine Haut juckt. Mach etwas anderes mit Deinen Händen, wenn Du immer in Versuchung kommst. Lenk Dich mit einem Spiel ab, oder Du kannst auch irgendein Handwerk ausführen, immer wenn’s kratzt, Du kannst auch mal die Fäuste zusammenballen, um Dich darauf zu konzentrieren und erst zu öffnen, wenn der Juckreiz nachlässt. Anderen Patienten wiederum hilft z.B. auch so ein Armband, so ein Gummiband: Das schnappst Du einfach so lange, bis der Juckreiz aufhört, weil Deine Haut hier einfach durch dieses Schnappen beschäftigt ist. Auch können wir unseren Kopf mal “hereinlegen”, also wirklich auf gut Deutsch: veräppeln. Das Kratzen an einer groben Oberfläche, sei es z.B. ein Tisch, das kann auch die Tapete sein, wenn das bei Dir zu Hause in Ordnung ist, kann den Kratzdrang ebenfalls lindern. Stell Dir einfach vor, dass da, wo Du drüberkratzt, Deine Haut ist, und da kannst Du lustvoll kratzen, bis eben der

Medizinischer Haftungsausschluss

Die Inhalte dieser App / Seiten stellen keine medizinischen Empfehlungen dar. Es handelt sich um allgemeine Informationen bzw. die Darstellung Deiner eigenen Tracking-Daten. Bevor Du etwas an Deinem Therapieplan änderst, sprich bitte immer zuerst mit Deinem Arzt.

Share This

Share This

Share this post with your friends!