Basis-Therapie für Kinder

Was sollte ich als Elternteil bei der Basis-Therapie meines Kindes beachten?

Das Video wurde für die Nutzung in unserer NALA App optimiert. Du kannst sie Dir hier kostenlos herunterladen.

 

Zusammenfassung

  • Die Basis-Therapie der Neurodermitis, auch bei Kindern, bezeichnet die tägliche Pflege der Haut mit einer Feuchtigkeits-Crerme. Es handelt sich *nicht* um Kortison-Cremes, Injektionen oder Licht-Therapie (das wären dann die Notfall- bzw. weiterführenden Therapien bei schwerere Neurodermitis). ℹ️🧴
  • Auch für Kinder gibt es gibt keine “magische Therapie”, die die Hautveränderungen der Neurodermitis zum Verschwinden bringt. Im Gegenteil: die Disziplin, sich jeden Tag mehrmals einzucremen ist das Wichtigste, was ihr tun könnt. 🔁
  • Warum? Das zugrunde liegende Problem bei Neurodermitis ist eine geschädigte Hautbarriere. Und mit Feuchtigkeits-Creme bauen wir sie wieder ein bisschen auf. Und das funktioniert am allerbesten mit einer regelmäßigen, mehrmals täglichen Anwendung über einen längeren Zeitraum. 💪
  • Es ist wichtig, Deinen Kindern das von Anfang an beizubringen. Deshalb halten wir es für sehr wichtig, dass Du Dich mit Deinem Kind gemeinsam eincremst — am besten direkt von klein auf. Wenn Du es vormachst, folgt Dein Kind — und ihr könnt vielleicht sogar ein lustiges Spiel draus machen. Denn es ist wie mit dem Sonnenschutz oder dem Helm-tragen beim Fahrrad fahren: wenn Du es nicht machst, machen es Deine Kinder auch nicht. 🙂

 

Handlungsempfehlungen

✅ Etabliere eine gemeinsame Eincreme-Routine jeden morgen nach dem Duschen und jeden Abend vor dem Schlafengehen. Habt Spass dabei, indem ihr euch beispielsweise Geschichten erzählt oder zu eurem Lieblingslied singt oder tanzt (sofern möglich).
✅ Finde eine Creme, die Deinem Kind gefällt. Gehe dazu am besten in eine Apotheke und lass Dir 5-10x Pröbchen von Cremes für “sehr trockene Haut” geben (am besten die, die von Deiner Krankenkasse übernommen werden — eine Liste stellt Dir deine Krankenversicherung auf Anfrage zu). Testet sie dann gemeinsam aus und entscheidet euch für die, mit der sich Dein Kind am besten fühlt.

 

Links

🌐 Mehr zu Deiner Expertin in diesem Video findest Du hier (Dr. Uribe Homgren).

Möchtest Du die Abkürzung zu einer glücklichen Haut?

Wähle die Option aus, die am besten zu Dir passt, sodass wir Dich persönlich begleiten können:

Transkript

Hallo und willkommen zurück!
Wir sprechen heute über die Basistherapie der Neurodermitis.
Die Basistherapie der Neurodermitis sind nicht die Cortisoncreme oder Spritzen oder Lichttherapie, sondern ist einfach die Pflege, die tägliche Pflege der Haut.
Es gibt keine Zaubertherapie, die die ganze Hautveränderung weg macht. Im Gegenteil ist es die Disziplin, die die Patienten haben, sich täglich einzucremen.
Und zwar nicht ein Mal am Tag, sondern mehrmals am Tag.
Deswegen finde ich sehr wichtig, dass man, wenn man Kinder hat…wenn man selbst Neurodermitis hat und ein Kind mit Neurodermitis hat: gemeinsam eincremen, damit sie sich daran gewöhnen.
Es ist wie beim Sonnenschutz. Wenn ich mich nicht eincreme, werden es meine Kinder nicht machen.
Also: Wir müssen uns täglich eincremen, und zwar von Anfang an es den Kindern beibringen. Weil: Die Hautbarriere bei der Neurodermitis ist zerstört. Und was machen wir mit Feuchtigkeitscreme? Wir bilden das ein bisschen zurück. Und das kann ich nicht nur ein Mal machen, sondern das muss mehrmals gemacht werden und zwar für immer.
Also: Finde Deine richtige Pflege, muss nicht teuer sein, und verlieb Dich in die Creme, weil sie Dein bester Freund sein wird. Okay?
Bis dann!

Medizinischer Haftungsausschluss

Die Inhalte dieser App / Seiten stellen keine medizinischen Empfehlungen dar. Es handelt sich um allgemeine Informationen bzw. die Darstellung Deiner eigenen Tracking-Daten. Bevor Du etwas an Deinem Therapieplan änderst, sprich bitte immer zuerst mit Deinem Arzt.