Emotionen & die Haut

Was sollte ich bei Neurodermitis grundsätzlich beachten?

Das Video wurde für die Nutzung in unserer NALA App optimiert. Du kannst sie Dir hier kostenlos herunterladen.

 

Zusammenfassung

  • Die Schädigung und Trockenheit der Haut macht sie besonders anfällig für äußere Faktoren. 🌵
  • Alles, was die Haut reizt, kann einen Schub auslösen. Dies ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Zum Beispiel können bestimmte Textilien wie Wolle, Schwitzen, eine feuchte Umgebung, extreme Kälte, Tabakrauch, Infektionen, Hormone (bspw. während der Periode oder der Schwangerschaft), aber auch bestimmte Allergene wie Hausstaub, Tierhaare, Nahrungsmittel oder Pollen eine Neurodermitis auslösen. 📋
  • Gut ist es, wenn Du Kleidung aus Baumwolle oder Seide trägst und das Schlafzimmer nachts auf 18 °C herunterkühlst. 🛏️
  • Wenn Du einen Schub haben solltest, solltest Du gechlortes Wasser so weit wie möglich meiden. Grundsätzlich solltest Du nach dem Schwimmen so schnell wie möglich mit Deinen eigenen Spezial-Shampoos duschen und anschließend die Haut grossflächig eincremen. Das Gleiche gilt nach dem Sport. 🚿
  • Verwende dazu seifenfreie oder parfümfreie Produkte. Das Wasser sollte kalt oder lauwarm sein; ausserdem solltest Du kurz duschen (= “2K-Regel”: kurz & kalt). ⏱️🌡️
  • Anschliessend solltest Du die Haut grosszügig eincremen und trockene Kleidung anziehen.🧴

 

Handlungsempfehlungen

✅ Betrachte Dich als Detektiv und spüre Stück für Stück die Dinge auf, die bei Dir einen Hautausschlag verursachen.
✅ Treib weiterhin Deinen Lieblingssport, falls nichts anderes dagegen sprechen sollte. Achte nur auf die richtige Haut- & Körperpflege, insbesondere danach.
✅ Bevor Du schwimmen gehst, creme Dich dick ein. So baust Du einen natürlichen Schutz gegenüber möglichen Schubauslösern (wie bspw. Chlor) auf.

 

Links

🌐 Mehr zu Deiner Expertin in diesem Video findest Du hier (Dr. med. Saskia Eichner).

Du willst NALA gratis nutzen? 🆓

Du hast ein gutes Timing. Du wärst unter den ersten 5000 Nutzern, die NALA Premium-Version gänzlich kostenlos nutzen können -- ein Leben lang.

Transkript

In diesem ersten Video möchte ich Dir zeigen, wie die richtige Ernährung für ein gesundes und starkes Immunsystem aussieht. Nährstoffe stehen hier an oberster Stelle. Du kennst vielleicht schon die sogenannten Makro-Nährstoffe Kohlenhydrate, Proteine und Fette, aus welchen unsere Nahrungsmittel zusammengesetzt sind. Neben diesen Makro-Nährstoffen gibt es auch die Mikro-Nährstoffe, zum Beispiel Vitamine, Mineralien, Spurenelemente und sekundäre Pflanzenstoffe. Diese Mikro-Nährstoffe benötigt Dein Immunsystem, um optimal funktionieren zu können. Du solltest also immer darauf achten, in Deiner Ernährung möglichst viele dieser gesunden Mikro-Nährstoffe zu Dir zu nehmen. Man spricht dabei auch von Mikronährstoff-Dichte. Nimmst Du zum Beispiel 100 Gramm Gemüse zu Dir, hat dies eine sehr hohe Mikronährstoff-Dichte; es ist vollgepackt mit guten Nährstoffen. Nimmst Du dagegen 100 Gramm Weißbrot zu Dir, hat dieses quasi keine Mikronährstoffe; man spricht auch von „leeren Kalorien“ oder „leeren Kohlenhydraten“. Welche Lebensmittel bringen viele Nährstoffe mit sich? Wie in unserem Beispiel genannt, ist die wichtigste Nahrungsmittelgruppe Gemüse. Wie in unserem Beispiel eben genannt, spielt hier Gemüse die wichtigste Rolle. Buntes Gemüse in allen Farben ist vollgepackt mit gesunden Vitaminen, Mineralien, Spurenelementen und sekundären Pflanzenstoffen.

Medizinischer Haftungsausschluss

Die Inhalte dieser App / Seiten stellen keine medizinischen Empfehlungen dar. Es handelt sich um allgemeine Informationen bzw. die Darstellung Deiner eigenen Tracking-Daten. Bevor Du etwas an Deinem Therapieplan änderst, sprich bitte immer zuerst mit Deinem Arzt.

Share This

Share This

Share this post with your friends!