Juckreiz-Kratz-Zyklus (II)

Was kann ich tun, um den Juckreiz-Kratz-Zyklus zu durchbrechen?

Das Video wurde für die Nutzung in unserer NALA App optimiert. Du kannst sie Dir hier kostenlos herunterladen.

 

Zusammenfassung

  • Die Verhaltenstherapie ist eine weitere Möglichkeit, den Juckreiz in den Griff zu bekommen.👤
  • Hier wird die Kratzaktion mit einer anderen einfachen und schnellen Aktion kombiniert, die vor dem Kratzen eingefügt wird, auch wenn (sie anfangs unsinnig erscheinen mag. 🔗
  • Man kombiniert die unbedingte, unwillkürliche Reaktion des Kratzens mit einer anderen, bedingten Reaktion. Diese Aktion sollte kurz sein und etwas, das Du jederzeit und überall tun kannst. Zum Beispiel das Drehen Deines Rings, Deiner Uhr oder Deiners Armbands, das Greifen nach Deiner Brille oder Deiner Nase — was immer Du Dir gut merken kannst. ⏱️💍⌚
  • Diese Massnahme ist nicht dazu gedacht, das Kratzen zu verhindern, sondern den Teufelskreis des schnellen, unbewussten Kratzens zu durchbrechen, indem ein Moment des Innehaltens, des Bewusstwerdens der aktuellen Handlung und ein kurzer Moment des Nachdenkens geschaffen wird. 💭
  • Dieser kurze Moment bietet die Möglichkeit der Kontrolle und eine Entscheidung über das Kratzen. 🎮
  • In diesem Moment des Nachdenkens könntest Du Dich diesmal anders entscheiden und sagen: “Ich schiebe das Kratzen erst einmal auf.” Je öfter Du das tust, desto mehr Erfolgserlebnisse wirst Du haben, desto stärker wird das Aufschiebeverhalten werden und desto mehr Kontrolle wirst Du allmählich über den Juckreiz gewinnen. 💪

 

Handlungsempfehlungen

✅ Definiere eine kurze Handlung (bspw. Schnappen eines Armbands, Drehen eines Ringes / Uhr / Armbandes, an-die-Nase- bzw. an-die-Brille-fassen etc.). Jedes Mal, bevor Du bei einem Juckreiz kratzen möchtest, schiebe diese kurze Handlung dazwischen. Schau mal, ob Dir dieses Kurze Innehalten zwischen “Reiz” und “Reaktion” etwas bringt.
✅ Definiere kleine Belohnungen (bspw. das abendliche Schauen einer Netflix-Serie), wenn Du den Tag über diese kurze Handlung gut einbauen konntest.

 

Links

🌐 Mehr zu unserem Experten in diesem Video findest Du hier (Dr. Oliver Das)..
🌐 Mehr Infos dazu, wie Du Dein Verhalten generell sehr effizient ändern kannst, findest Du in diesem Artikel und diesem Podcast von “Bio-Hacker” Dave Asprey (nur auf Englisch verfügbar).

Möchtest Du die Abkürzung zu einer glücklichen Haut?

Wähle die Option aus, die am besten zu Dir passt, sodass wir Dich persönlich begleiten können:

Transkript

Eine etwas anspruchsvollere Methode gegen Juckreiz ist Verhaltenstherapie.
Das kann man auch allein ausprobieren.
Hierbei wird die Kratzhandlung mit einer weiteren einfachen und schnell durchzuführenden Handlung kombiniert. Und zwar wird diese immer vor dem Kratzen eingeschoben, auch wenn einem das zu Beginn vielleicht unsinnig vorkommt.
Ihr verbindet die unbedingte, unwillkürliche Reaktion des Kratzens mit einer weiteren, bedingten Reaktion, die Ihr Euch selber antrainiert. Dazu eignen sich kurze Handlungen, die man immer und überall ausführen kann.
Zum Beispiel Ring, Uhr oder Armreif drehen, an die Brille fassen oder die Nase, was immer Ihr Euch gut merken könnt.
Diese Handlung soll nicht verhindern, dass gekratzt wird, sondern ermöglichen, dass der Teufelskreis des schnellen unbewussten Kratzens unterbrochen wird, indem sie einen Moment des Innehaltens bietet, die bevorstehende Handlung bewusst macht und ein kurzes Nachdenken ermöglicht.
Dieser kurze Moment bietet die Möglichkeit der Kontrolle und einer Entscheidung über das Kratzen.
Wenn der Juckreiz nicht so stark ist oder der Willen gerade sehr stark ist, könnte man dieses Mal anders entscheiden und sagen: Ich verschiebe das Kratzen vorerst. Je öfter Ihr das schafft, desto mehr Erfolgserlebnisse habt Ihr, desto stärker wird das Aufschiebeverhalten und desto mehr Kontrolle bekommt Ihr nach und nach über den Juckreiz.
Probiert’s mal!

Medizinischer Haftungsausschluss

Die Inhalte dieser App / Seiten stellen keine medizinischen Empfehlungen dar. Es handelt sich um allgemeine Informationen bzw. die Darstellung Deiner eigenen Tracking-Daten. Bevor Du etwas an Deinem Therapieplan änderst, sprich bitte immer zuerst mit Deinem Arzt.