Daniela I (Urlaubs-Planung)

Mit welchen Tipps wird mein Urlaub mit Neurodermitis im GepÀck zu einem unvergesslichen Erlebnis?

Das Video wurde fĂŒr die Nutzung in unserer NALA App optimiert. Du kannst sie Dir hier kostenlos herunterladen.

 

Zusammenfassung

  • Daniela ist Medizinjournalistin und hat eine Tochter, die als Baby Neurodermitis hatte. Hier teilt sie einige ihrer persönlichen Erfahrungen zur Urlaubsplanung mit Neurodermitis.Â đŸïž
  • Wenn man in den Urlaub fĂ€hrt, hat man natĂŒrlich neue Reize, eine andere Umgebung, ein anderes Klima. Das bedeutet ein bisschen Stress fĂŒr die Haut, d.h. es kann zu einer Hautverschlechterung fĂŒhren (manchmal auch zu einer Hautverbesserung). Auf jeden Fall sollte man auf alles vorbereitet sein; und dafĂŒr braucht man eine gute Planung und rechtzeitig den Koffer zu packen. 🧳
  • Schaue Dir also Dein Inventar an:
    • Sind gewisse Cremes oder Medikamente abgelaufen? 👎
    • Hast Du genĂŒgend Cremes fĂŒr die Dauer des Urlaubs? ⏰
    • Fehlen gewisse Medikamente? 💊🧮
  • Wenn Dir etwas fehlt, hole das Rezept rechtzeitig beim Arzt und hole das Produkt rechtzeitig in der Apotheke ab.Â đŸ‘©â€âš•ïžđŸ‘šâ€âš•ïž
  • Im Urlaubsland kann es sein, dass die Medikamente – je nachdem, was man braucht – nicht verfĂŒgbar oder nicht vorrĂ€tig sind und erst beschafft werden mĂŒssen. Manchmal sind sie auch nur in einer anderen Dosierung erhĂ€ltlich. Das sollte man vermeiden. ❌
  • Eine gute Sonnencreme, die Du vertrĂ€gst, ist ebenso wichtig; am besten nicht erst im Urlaubsland ausprobieren. Nimm also am besten eine, die Du bereits kennst. 🧮
  • Wenn Du nicht weisst, ob Du vor ort Allergiker-freundliche BettwĂ€sche hast, dann kannst Du entweder (i) eigene BettwĂ€sche mitnehmen oder (ii) ein Waschmittel, das Du vertrĂ€gst, und dann vor Ort die BettwĂ€sche waschen.Â đŸ›ïžđŸ’Š

 

Handlungsempfehlungen

✅ Mache Dir eine Liste, was Du tĂ€glich an Cremes & Medikamenten benötigst und multipliziere das mit den Tagen, die Du weg sein wirst. Plane 2-3 Tage an Reserve / Puffer ein, falls mal etwas mehr nötig sein sollte, oder sich die Reise ungeplant verlĂ€ngern sollte.
✅ Plane etwas Vorlauf ein, damit Du noch die Rezepte bei Deinem Arzt besorgen und in der Apotheke einlösen kannst. (Sollte es schnell gehen mĂŒssen, kann Dir Dein Arzt via einem kurzen Anruf das Rezept auch direkt in die Apotheke Deiner Wahl faxen/schicken.)
✅ Teste am besten vor dem Urlaub alle Produkte fĂŒr den Urlaub aus (Cremes, Medikamente, Sonnen-Cremes), damit es im Urlaub keine “bösen Überraschungen” gibt.

 

Links

🌐  Mehr zu unserer Expertin in diesem Video findest Du hier (Daniela Halm).
🌐 Daniela hat auch ein Buch geschrieben: “Total allergisch – na und?”. Du findest es hier auf Amazon.

Möchtest Du die AbkĂŒrzung zu einer glĂŒcklichen Haut?

WÀhle die Option aus, die am besten zu Dir passt, sodass wir Dich persönlich begleiten können:

Transkript

Hallo, ich bin Daniela und Mutter einer Tochter mit Neurodermitis. Ich möchte Dir heute ein bisschen was zu einer guten Urlaubsplanung auch mit Neurodermitis erzĂ€hlen. Wenn man in den Urlaub fĂ€hrt, hat man natĂŒrlich neue Reize, eine andere Umgebung, ein anderes Klima. Und das bedeutet fĂŒr die Haut auch ein bisschen Stress, es kann zu einer Hautverschlechterung kommen, auch manchmal zu einer Hautverbesserung, auf jeden Fall solltest Du auf alles vorbereitet sein. Und dazu ist gute Planung nötig und rechtzeitig den Koffer zu packen. Also erstmal schau mal drĂŒber, wie Dein Bestand ist: Sind die Medikamente abgelaufen? Hast Du ausreichend Pflegeprodukte? Ist alles da, was Du brauchst? Auch ein bisschen lĂ€ngerfristig gedacht, also auch vielleicht fĂŒr mehrere Wochen, je nachdem wie lange Du wegfĂ€hrst, also das ein bisschen einplanen. Und wenn nicht, geh rechtzeitig zum Arzt, besorg noch das Rezept, vielleicht musst Du auch in der Apotheke noch eine Creme anmischen lassen – das sollte man alles im Hinterkopf behalten und rechtzeitig organisieren. Im Urlaubsland ist es nĂ€mlich manchmal so, dass es die Medikamente – je nachdem, was Du brauchst – nicht gibt oder sie nicht vorrĂ€tig sind, erst noch besorgt werden mĂŒssen. Manchmal gibt es sie auch nur in einer anderen Dosierung, und das ist natĂŒrlich unnötiger Stress, den kann man vermeiden, wenn man alle Produkte dabei hat.  Was Du noch beachten solltest, ist natĂŒrlich eine gute Sonnencreme dabei zu haben, die Du vertrĂ€gst; die sollte man nicht erst im Urlaubsland ausprobieren, nimm also eine, die Du schon kennst. Und wenn Du jetzt nicht weißt – wie ist es vor Ort mit der BettwĂ€sche, ist sie allergikerfreundlich, dann kannst Du entweder eigene BettwĂ€sche mitnehmen, wenn das geht, oder sonst ein Waschmittel, das Du vertrĂ€gst, und dann vor Ort waschen. Das sind meine Tipps fĂŒr einen entspannten und schönen Urlaub auch mit Neurodermitis, und ich hoffe, dass es klappt!

Medizinischer Haftungsausschluss

Die Inhalte dieser App / Seiten stellen keine medizinischen Empfehlungen dar. Es handelt sich um allgemeine Informationen bzw. die Darstellung Deiner eigenen Tracking-Daten. Bevor Du etwas an Deinem Therapieplan Ànderst, sprich bitte immer zuerst mit Deinem Arzt.

Share This

Share This

Share this post with your friends!