Christine II (Reflexion & Einsichten)

Welche Einsichten hatte ich nach der Diagnose Neurodermitis? Worüber habe ich reflektiert?

Das Video wurde für die Nutzung in unserer NALA App optimiert. Du kannst sie Dir hier kostenlos herunterladen.

 

Zusammenfassung

  • Christine ist Heilpraktikerin für Psychotherapie und hat eine von Neurodermitis betroffene Tochter. Hier teilt sie einige ihrer persönlichen Erfahrungen. ℹ️
  • Als berufstätige verheiratete Frau und Mutter von drei Kindern, hatte Christine den Anspruch, alles machen zu müssen, es allen recht machen zu müssen. Also erstellte sie einen Zeitplan, um dann auch noch die Neurodermitis ihres Kindes unter einen Hut zu bekommen. ⏰
  • Sie war damit allerdings völlig überfordert. Es passte nicht in ihren Zeitplan und zwang sie zur Entschleunigung. Es zwang sie zum Nachdenken. Zum Ruhe bewahren. Zum führen eines inneren Dialoges mit sich selbst. 💬💭⚖️
  • Sie stellte sich der Herausforderung auch, indem sie mehr und mehr auf ihre Gedanken und Gefühle achtete, viel bewusster durch den Alltag ging, manche Freunde aussortierte und neue Menschen kennen lernte.
  • Die Erkenntnis, die sie jedem wünscht ist die: Neurodermitis ist letztlich viel größer und viel mehr als nur eine Erscheinung auf einer Haut – es ist lebensverändernd (im positiven Sinne). ☀️

 

Handlungsempfehlungen

✅ Wehrst Du Dich manchmal innerlich gegen die Neurodermitis? Das bringt vermutlich nicht allzu viel. Probiere doch mal den Perspektiven-Wechsel, den Christine vorschlägt: wirf einen Blick auf die Dinge, die Dir Neurodermitis Dir an neuen Lern-Erfahrungen, Einsichten usw. in Dein Leben holt, die Du ohne nie gehabt hättest. Das ist sehr schwierig (und fast spritiuell) — aber einen Versuch ist es wert!

 

Links

🌐 Mehr zu unserer Expertin in diesem Video findest Du hier (Christine Haarhoff).
🌐 Christine hat zum Thema Neurodermitis auch mehrere Bücher verfasst: “Zwei Seiten der Seele”“Neurodermitis: Ein Phänomen mit dem man leben kann” und “Juliana hat Neurodermitis – ein Mutmach-Buch”.
🌐 Ebenso hat Christine’s Enkelin ein Neurodermitis-Hörbuch über knapp 8 Minuten aufgenommen, welches wir Dir ebenso an’s Herz legen wollen.

 

Möchtest Du die Abkürzung zu einer glücklichen Haut?

Wähle die Option aus, die am besten zu Dir passt, sodass wir Dich persönlich begleiten können:

Transkript

In diesem Video möchte ich darüber reden, dass die Neurodermitis meiner kleinen Tochter eine Riesenchance war für mich, mein Leben neu zu überdenken. Als berufstätige verheiratete Frau, Mutter von drei Kindern, hatte ich den Anspruch, alles schaffen zu müssen, allen gerecht werden zu müssen. Und so habe ich einen Zeitplan erstellt, um alles unter einen, unter meinen Hut zu bekommen. Als meine kleine Tochter mit 18 Monaten eine Neurodermitis entwickelte, überforderte mich das total. Das passte nicht in meinen Zeitplan und das wollte sich mir auch nicht unterordnen. Es war ein Phänomen, das ich erst nach und nach begriffen habe. Eine Neurodermitis entschleunigt den Alltag. Das hat mich gezwungen zur Entschleunigung. Es hat mich gezwungen zur Besinnung. Die Neurodermitis zwang mich zur Ruhe. Ich musste lernen, Ruhe zu bewahren. Die Neurodermitis zwang mich auch dazu, einen inneren Dialog mit mir zu führen. Ich hatte keine Chance, mich dagegen zu wehren, mich dagegen aufzulehnen oder dagegen zu stellen. Begriffen hab ich: Eine Neurodermitis entschleunigt den Alltag, zwingt zur Besinnung, zur Ruhe. Eine Neurodermitis zwingt zum Dialog. Ich hatte die Chance, mich dagegen zu wehren, mich dagegen aufzulehnen oder mich ihr zu stellen – das war meine Wahl. Gottseidank hab ich mich dafür entschieden, mich der Herausforderung und damit auch meinem Leben zu stellen. Ich hab mehr und mehr auf meine Gedanken geachtet, mehr auf meine Gefühle geachtet, bin viel bewusster durch den Alltag gegangen, hab Freunde “aussortiert”, neue Menschen getroffen und mich mit etwas auseinandergesetzt, das am Ende viel größer war und viel mehr war als ein Erscheinungsbild auf einer Haut. Das war eine Erkenntnis, die ich jedem wünsche. Ich wünsche Ihnen alles Gute!

Medizinischer Haftungsausschluss

Die Inhalte dieser App / Seiten stellen keine medizinischen Empfehlungen dar. Es handelt sich um allgemeine Informationen bzw. die Darstellung Deiner eigenen Tracking-Daten. Bevor Du etwas an Deinem Therapieplan änderst, sprich bitte immer zuerst mit Deinem Arzt.