Christine III (Gefühle & Bedürfnisse)

Was haben Gefühle mit Bedürfnissen zu tun? Was sollte ich beachten?

Das Video wurde für die Nutzung in unserer NALA App optimiert. Du kannst sie Dir hier kostenlos herunterladen.

 

Zusammenfassung

  • In diesem Video geht es um Deine Gefühle und Bedürfnisse. ℹ️
  • Dabei hängen Gefühle und Bedürfnisse sehr eng zusammen, da Gefühle anzeigen, ob unsere Bedürfnisse befriedigt werden (= positive Gefühle) oder nicht (= negative Gefühle). 👍👎
  • Dabei gibt es kollektive Bedürfnisse (wie bspw. Weltfrieden, Hunger stillen, Dach über dem Kopf) und individuelle Bedürfnisse. 🌍👤
  • Es ist wichtig, mit den eigenen Bedürfnissen in Kontakt zu kommen und diese zu erkennen, damit man sie nicht über eine längere Zeit ignoriert. 🤷‍♂️🤷‍♀️
  • Denn sollten wichtige Bedürfnisse über einen längeren Zeitraum unerfüllt bleiben, kommt es zu einem inneren Mangel, der einen unausgeglichen macht und dadurch die Nerven blank liegen. Man wird leicht reizbar und “grummelig”. 😖
  • Daher sollte man sich den Hinweis der Stewardessen beim Fliegen zu Herzen nehmen: “Sollte es zu einem Druckabfall kommen, legen Sie bitte erst sich selbst die Sauerstoffmaske an und kümmern Sie sich dann um die anderen!” 💡
  • Erst wenn Du Dich selbst gut gemanaged hast und ausgeglichen bist, kannst Du anderen gut helfen, das gleiche zu erreichen. 🧘‍♂️🧘‍♀️

 

Handlungsempfehlungen

✅ Auf einer Skala von 1-10: wie ausgeglichen zu unzufrieden fühlst Du Dich? Alle Ergebnisse sind völlig in Ordnung und valide — solltest Du jedoch nicht bei mindestens bei einer 7 landen, würden wir Dir raten, einen genauen Blick auf Deine (unbefriedigten) Bedürfnisse zu werfen (Ruhe? Zeit für Dich alleine? Zeit mit Freunden? Sport? Schlaf? etc.) und diese ernster zu nehmen und zu befriedigen.

 

Links

🌐 Mehr zu unserer Expertin in diesem Video findest Du hier (Christine Haarhoff).
🌐 Christine hat zum Thema Neurodermitis auch mehrere Bücher verfasst: “Zwei Seiten der Seele”“Neurodermitis: Ein Phänomen mit dem man leben kann” und “Juliana hat Neurodermitis – ein Mutmach-Buch”.
🌐 Ebenso hat Christine’s Enkelin ein Neurodermitis-Hörbuch über knapp 8 Minuten aufgenommen, welches wir Dir ebenso an’s Herz legen wollen.

Möchtest Du die Abkürzung zu einer glücklichen Haut?

Wähle die Option aus, die am besten zu Dir passt, sodass wir Dich persönlich begleiten können:

Transkript

In diesem Video möchte ich über Gefühle und Bedürfnisse reden. Menschen haben das Wort “Gefühl” automatisch in ihren Sprachgebrauch integriert. Die wenigsten wissen allerdings, warum wir überhaupt Gefühle haben. Ich will es Ihnen heute gerne sagen. Wir Menschen haben nur deshalb Gefühle, weil wir Bedürfnisse haben. Es gibt Kollektivbedürfnisse – wie Weltfrieden, Sattsein, trockenes Dach über dem Kopf zu haben – und es gibt auch ganz individuelle Bedürfnisse. Ein Gefühl ist das Barometer dafür, ob eines unserer Bedürfnisse erfüllt ist oder nicht. Daraus ergeben sich dann sogenannte gute oder sogenannte negative Gefühle. Leider ist es so, dass wir unsere eigenen Bedürfnisse immer erst dann erkennen oder oft dann erkennen, wenn sie uns von unserem Gegenüber gezeigt werden. Für unsere Kinder sind wir Erwachsenen zur Befriedigung ihrer Bedürfnisse verantwortlich. Wir Erwachsenen müssen das für uns selber tun. Um herausfinden zu können, um welche Bedürfnisse es sich handelt, ist es immer gut, wenn wir erst mal mit unseren eigenen Bedürfnissen in Kontakt kommen, uns damit auseinandersetzen. Wenn ich mein Bedürfnis hintenan stelle, weil ich glaube, dass ich für jemand anderen da sein muss, erleide ich einen inneren Mangel. Ein wichtiges Bedürfnis z.B. ist das Bedürfnis nach Ruhe. Wenn ich mein eigenes Bedürfnis nach Ruhe immer hintenan stelle, weil ich glaube, dass jetzt nicht der richtige Zeitpunkt ist oder dass ich noch dieses oder jenes erledigen muss, bevor ich zur Ruhe kommen kann, dann werde ich eine innere Unruhe aufbauen, die sich bis hin zu Angespanntheit oder auch Wut aufpuschen kann. Mein inneres Nervenkostüm wird so dünn, dass mich dann schon die berühmte „Fliege an der Wand“ aufregen kann. Wenn Sie schon einmal geflogen sind, dann werden Sie sich vielleicht daran erinnern, dass eine Stewardess, bevor der Flieger losgeht, immer die Anweisung gibt: „Sollte es zu einem Problem kommen, legen Sie bitte erst sich selbst die Sauerstoffmaske an und kümmern Sie sich dann um jemand anderen!“ Dieser Grundsatz ist Gold wert, der sich nicht nur für die Fliegerei bewährt, sondern für alle Bereiche in unserem Leben. Ich wünsche Ihnen immer – im übertragenen Sinne – eine Sauerstoffmaske in Ihrer Nähe und ich wünsche Ihnen, dass Sie gut für sich sorgen können. Und – ich wünsche Ihnen alles Gute!

Medizinischer Haftungsausschluss

Die Inhalte dieser App / Seiten stellen keine medizinischen Empfehlungen dar. Es handelt sich um allgemeine Informationen bzw. die Darstellung Deiner eigenen Tracking-Daten. Bevor Du etwas an Deinem Therapieplan änderst, sprich bitte immer zuerst mit Deinem Arzt.

Share This

Share This

Share this post with your friends!