Rötung

Warum ist meine Haut gerötet? Und was kann ich dagegen tun?

Das Video wurde für die Nutzung in unserer NALA App optimiert. Du kannst sie Dir hier kostenlos herunterladen.

 

Zusammenfassung

  • In diesem Video geht es um die trockene Haut bei Neurodermitis. ℹ️
  • Sie wird primär dadurch verursacht, dass die Barrierefunktion der Haut gestört ist. 🚧
  • Dadurch ist die Haut durchlässiger, trockener und kann weniger vor äusseren Reizen schützen. 🦠
  • In diesem Video geht es darum, wie Du mit der Entzündung / Rötung Deiner Haut umgehen kannst. ℹ️
  • Bei starken Entzündungen der Haut kommt Kortison zum Einsatz. 🧯
  • Richtig angewendet ist Kortison übrigens sehr wirksam und nicht unser Feind, da es die Entzündung unterdrückt und sogar die Entzündungsreaktion vergessen lässt (insb. bei Kindern). 🤝

 

Handlungsempfehlungen

✅ Beobachte einmal Deine Haut einmal aus der Perspektive eines Detektivs. Wo hast Du trockene Stellen auf der Haut? Sei neugierig und begib Dich auf Erkundungstour Deiner Haut.
✅ Beobachte den Rötungsgrad Deiner Haut. Bei starker Entzündung / Rötung solltest Du mit Deinem Arzt einmal bezüglich dem Einsatz von Kortisoncremes sprechen.

 

Links

🌐 Mehr zu unserer Expertin in diesem Video findest Du hier (Dr. med. Julia Born).
🌐 Mehr zum “atopischen Marsch” findest Du hier und hier.

Möchtest Du die Abkürzung zu einer glücklichen Haut?

Wähle die Option aus, die am besten zu Dir passt, sodass wir Dich persönlich begleiten können:

Transkript

Eine Rötung der Haut bedeutet grundsätzlich immer, dass eine Inflammation vorliegt: Die Haut ist entzündet. Hierbei geht es jetzt nicht um Bakterien, sondern um eine Entzündung, die unser Immunsystem ablaufen lässt. Die Rötung spiegelt die Krankheitsaktivität wider. Je roter das Ekzem, desto mehr Business geht gerade in Deiner Haut ab. Die Rottöne unterscheiden sich bei hellen und bei dunkleren Hauttypen. Entzündete Haut kann rot auf heller Haut, bei dunkleren Typen eher braun, violett oder gräulich wirken. Ekzem-Stellen können manchmal auch kurzfristig etwas dunkler oder auch heller bleiben, nachdem die Entzündung sich schon zurückgezogen hat. Das zeigt sich vor allem bei dunkleren Hauttypen. Grund hierfür ist nicht etwa eine Narbenbildung oder auch eine Nebenwirkung von der Therapie, sondern eher eine Art Fußabdruck der alten Entzündung. Hab etwas Geduld; Deine Haut wird sich nach einer Zeit wieder in der Farbe zeigen, wie sie vorher auch war. Wenn Deine Haut sehr stark entzündet, also sehr rot ist, lässt sich diese Entzündungsreaktion ab einem gewissen Zeitpunkt nicht mehr mit Deinen normalen Pflegecremes in den Griff bekommen. Hier kommen dann Kortison-Cremes zum Einsatz. Wichtig: Kortison ist nicht unser Feind! Es sorgt dafür, dass die Immunreaktion, die für Rötung und die Entzündung sorgt, unterdrückt wird. Gleichzeitig sorgt es auch gerade bei Kindern dafür, dass der Körper diese Reaktion wieder vergisst. Somit besteht die Chance, dass das Ekzem nicht chronisch wird, sondern komplett ausheilt. Beobachte den Rötungsgrad Deiner Haut. Hiermit kannst Du die Behandlung Deines Ekzems besser steuern.

Medizinischer Haftungsausschluss

Die Inhalte dieser App / Seiten stellen keine medizinischen Empfehlungen dar. Es handelt sich um allgemeine Informationen bzw. die Darstellung Deiner eigenen Tracking-Daten. Bevor Du etwas an Deinem Therapieplan änderst, sprich bitte immer zuerst mit Deinem Arzt.

Share This

Share This

Share this post with your friends!