Personalisierte Entspannung

Welche Anti-Stress- / Entspannungs-Aktivität ist die richtige für mich?

Das Video wurde für die Nutzung in unserer NALA App optimiert. Du kannst sie Dir hier kostenlos herunterladen.

 

Zusammenfassung

  • Kennst Du das Gefühl, dass Du Dich manchmal trotz eines ruhigen Wochenendes, ausreichend Schlaf oder sogar eines Kurzurlaubs nicht unbedingt besser fühlst und immer noch gestresst bist? Das liegt daran, dass nicht alle Erholung gleich ist. 💡
  • Was wir tun müssen, um uns zu erholen und unsere Energie wieder aufzuladen, hängt hauptsächlich davon ab, welche Art von Stress wir haben. ⚡
    ▪ Wenn wir sehr anstrengende körperliche Aktivitäten ausüben, dann brauchen wir eher Dinge, die den Körper entspannen (bspw. Massage, Sauna, Musik hören oder in der Badewanne entspannen). 💆🧖‍♀️🎶🛁
    ▪ Wenn wir innerlich unruhig sind, dann reicht körperliche Ruhe allein nicht aus und wir müssen etwas für die geistige Entspannung tun (bspw. durch lesen, ein Gespräch/Telefonat mit Freunden, Wandern in der Natur oder spazieren gehen). 💬📞🥾🚶‍♀️
    ▪ Wenn wir schlecht gelaunt oder frustriert sind, dann ist vielleicht eine positive Aktivität etwas, dass uns Freude bereitet (bspw. Essen gehen mit Freunden, ein Spieleabend, eine Fahrrad-Tour, ein Wochenend-Ausflug oder ein Kino- / Theater-Abend). 🍔👥🚴📺
  • Dies wird von Person zu Person unterschiedlich sein. Teste daher verschiedene Dinge aus und notiere Dir, wann Dir was am besten tut. 🔁

 

Handlungsempfehlungen

✅ Wenn Du das nächste Mal gestresst bist, frage Dich: was habe ich zu viel (bspw. körperlicher Aktivität) und was wäre das richtige “Gegenmittel” (bspw. körperliche Entspannung durch Massage oder Sauna).
✅ Versuche Dir langfristig Deine eigene Liste an Aktivitäten anzulegen, sodass Du bei entsprechenden Stress-Zuständen genau weisst, was zu tun ist. Viel Spass dabei!

 

Links

🌐 Mehr zu Deiner Expertin in diesem Video findest Du hier (Dr. Yvonne Kessel).
🌐 Weitere Tipps zu einem besseren Stress-Management findest Du hier und hier — Autor ist “Bio-Hacker” Dave Asprey aus den USA (daher nur verfügbar auf Englisch).

Möchtest Du die Abkürzung zu einer glücklichen Haut?

Wähle die Option aus, die am besten zu Dir passt, sodass wir Dich persönlich begleiten können:

Transkript

Vielleicht habt ihr auch schon die Erfahrung gemacht, dass es euch nach einem ruhigen Wochenende oder genügend Schlaf oder sogar dem Kurzurlaub gar nicht unbedingt besser geht und Ihr immer noch gestresst seid und euch nicht gut fühlt. Das mag daran liegen, dass Erholung nicht gleich Erholung ist. Denn, wie wir uns am besten erholen und was uns gut tut und wieder Energie auftanken lässt, das hängt vor allem davon ab, welche Belastung wir im Alltag haben. Wenn wir also innerlich unruhig sind, hektisch und uns aufgekratzt fühlen, dann brauchen wir tatsächlich vor allen Dingen Ruhe. Ruhe für den Kopf. Die können wir zum Beispiel in der Natur finden oder auch auf dem Sofa bei schöner entspannender Musik oder in der Badewanne. Wenn wir aber schlecht gelaunt sind, frustriert und uns einfach – ja – übellaunig fühlen, dann brauchen wir vielleicht eher eine positive Aktivität, etwas, das uns Freude macht, Spaß macht. Vielleicht brauchen wir auch tatsächlich Zeit an der frischen Luft. Das heißt, wenn wir beispielsweise vielleicht auch zu wenig Bewegung bekommen, dann ist es eher Sport, der uns die Erholung bringt. Wenn wir aber körperlich sehr, sehr anstrengenden Tätigkeiten sowieso nachgehen, dann brauchen wir eher Dinge, die den Körper entspannen, wie vielleicht auch mal eine Massage. Das heißt: Erholung ist nicht gleich Erholung. Und es ist immer wichtig, sich zu fragen: Was ist meine Belastung, was führt dazu, dass ich mich schlecht fühle, dass ich mich gestresst fühle und was brauche ich dann? Für jemanden, der ohnehin genug Schlaf bekommt, ist noch mehr Schlaf nicht das Allheilmittel, um sich besser oder weniger gestresst zu fühlen. Dieser Mensch braucht tatsächlich vielleicht eine ganz andere Anregung. Deswegen überlegt Euch gut: Was stresst mich, wie fühle ich mich und was brauche ich? Welche Form der Erholung ist das Richtige für mich?

Medizinischer Haftungsausschluss

Die Inhalte dieser App / Seiten stellen keine medizinischen Empfehlungen dar. Es handelt sich um allgemeine Informationen bzw. die Darstellung Deiner eigenen Tracking-Daten. Bevor Du etwas an Deinem Therapieplan änderst, sprich bitte immer zuerst mit Deinem Arzt.